ßen der Erde” bedeutet, dass sie Macht haben über Leib und Seele und der einzelne ihnen ausgeliefert ist. Bei Zauberei liegt im Griechischen der Stamm “pharmak-“ zu Grunde. Hier sind nicht die einfachen und belustigenden Trickkünstler gemeint, sondern damit werden wiederum Personen beschrieben, die Leib, Geist und Seele – also den ganzen Menschen – in den Bann ziehen, ihn verzaubern. Es ist ein Ausdruck größter moralischer und religiöser Verkommenheit, die durch eine umfassende Verführung vollbracht wird und Magie als Verführungsmittel mit einsetzt damit die Menschen von Gott abgebracht werden.

 

Die Hure Babylon will unbedingt und mit allen Mitteln ihre Mächte und Kräfte einsetzen, dazu gehören Geister und Dämonen, um mit ihrer Hilfe einen Herrschaftswechsel vorzunehmen. Der Mensch soll unter ihre magischen Kräfte kommen, die er nicht beherrscht, sondern von denen er beherrscht wird bis hin zu einer sklavischen Abhängigkeit. Diese Hure ist äußerst raffiniert und gefährlich. Selbst gestandene Christen stehen in Gefahr, von ihr verführt zu werden wenn sie denn bereit sind, Kompromisse mit ihr zu schließen, seien es auch noch so kleine. Wer dieser Hure auch nur den kleinen Finger reicht, steht in der Gefahr sich selbst ihr völlig auszuliefern. So ist es kein Wunder, dass Gott mit diesem Babylon ein Ende machen muss, Offenbarung 18, 1: “Nach diesem sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herabkommen, der große Macht hatte; und die Erde wurde von seiner Herrlichkeit erleuchtet. Und er rief mit starker Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große; und ist eine Behausung von Dämonen geworden und ein Gefängnis jedes unreinen Geistes und ein Gefängnis jedes unreinen und gehaßten Vogels.”

 

Hausgemeindetreff

Hans-Erwin Schotten

   

   Home   Artikel   Broschüren   Predigt mp3s   Lieder mp3s   Bildergalerie   Kontakt   HGT-Gruppe   Neue Website

  

Das Material auf dieser Website darf, mit Hinweis auf den Hausgemeindetreff,

bzw. die Autoren und diese Website, kopiert und kostenlos weitergereicht werden.

 

Über die Arbeit des Hausgemeindetreffs

 

Copyright: Hausgemeindetreff - Evangeliumsdienst, Hans-Erwin & Magdalena Schotten

E-Mail: hausgemeindetreff@t-online.de - http://www.hausgemeindetreff.de