angesammelt hat. Gedanken, die weit von den seinen entfernt sind und die verschwinden und durch seine Gedanken ersetzt werden müssen. Wenn wir sein Wort - seine Bibel - in uns

haben, dann haben wir eine wirkungsvolle Waffe in der Hand. Immer wieder kommt Paulus auf die Bibel zurück. Es führt kein Weg daran vorbei. Wir brauchen ein fundiertes Wissen

der gesamten Bibel oder wir werden diesen Kampf nicht gewinnen. Sich nur einige Verse, die einem besonders gut gefallen, zu merken, ist unzureichend. Damit hätten wir nur ein stumpfes Schwert, zu nichts nutze. Zum Schluß schreibt Paulus in Vers 18: “Mit allem Gebet und Flehen betet zu jeder Zeit im Geist, und wachet hierzu in allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen ...” Zuerst legt Paulus sehr viel wert auf die komplette Waffenrüstung, damit wir fest stehen und nicht wanken bei dem Kampf gegen die Gewalten und erst dann kommt das Gebet. Das Wort Gebet im Griechischen beinhaltet auch Vertrauen, eine Einstellung des Vertrauens als Voraussetzung. Das Wort “Gebet” richtet sich direkt an Gott. Wer auf Gott vertraut kann jederzeit mit ihm sprechen. Flehen meint bitten. Wir können immer mit unserem Bitten vor Gott kommen, wenn wir fest stehen und wir können zu jeder Gelegenheit bitten, nicht nur zu bestimmten Zeiten, die wir uns zurechtgelegt haben. Gott erwartet von uns eine beständige Gebetseinstellung, zu allen Gelegenheiten, die wir nur dazu nutzen können.

 

Wir kämpfen also nicht gegen Fleisch und Blut, gegen Menschen. Satan benutzt Menschen als seine Instrumente. Es ist das, was hinter diesen Menschen steckt, also Satan und seine Dämonen, sie sind die wirklichen Feinde womit wir kämpfen. Satan verwendet Finsternis und Betrug, auch wenn er als Engel des Lichts erscheint. Er nutzt häufig Religion, Philosphie oder Ideologie, um Menschen von Gott wegzubringen. Die Ideen klingen häufig plausibel aber wer sie mit der Bibel abgleicht wird feststellen, dass sie nur Teilwahrheiten beinhalten, schön verpackt aber es ist doch eine Mogelpackung. 2. Timontheus 3, 1: “Dies aber wisse, daß in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden, denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldliebend, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unenthaltsam, grausam, das Gute nicht liebend, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen, mehr das Vergnügen liebend als Gott, die eine Form der Gottseligkeit haben, deren Kraft aber verleugnen. Und von diesen wende dich weg!” Alles nutzt Satan, ob oberflächliche Religion oder Fernsehen oder andere Medien. Er will unseren Verstand und wenn er dann Erfolg hat, hat er auch gesiegt. Daher ist die Waffenrüstung von entscheidender Bedeutung. Sie bietet uns den einzigen Schutz.

 

 

 

Hausgemeindetreff

Hans-Erwin und Magdalena Schotten

   

   Home   Artikel   Broschüren   Predigt mp3s   Lieder mp3s   Bildergalerie   Kontakt   HGT-Gruppe   Neue Website

  

Das Material auf dieser Website darf, mit Hinweis auf den Hausgemeindetreff,

bzw. die Autoren und diese Website, kopiert und kostenlos weitergereicht werden.

 

Über die Arbeit des Hausgemeindetreffs

 

Copyright: Hausgemeindetreff - Evangeliumsdienst, Hans-Erwin & Magdalena Schotten

E-Mail: hausgemeindetreff@t-online.de - http://www.hausgemeindetreff.de