Herrlichkeit und sprach zu ihm: Dies alles will ich dir geben, wenn du niederfallen und mich anbeten willst.” Er ist der Herrscher auf dieser Erde und er will, dass wir ausschließlich nach seinen Bedingungen leben und arbeiten. Dazu sind ihm die Mittel von Betrug und Hinterlist genauso recht, wie auch der frontale Angriff. 1. Petrus 5,8: “Seid nüchtern und wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann.” Dabei ist er nicht alleine. Paulus braucht die Mehrzahl “Gewalten”. Gewalten bedeutet sie sind die Quelle, von ihnen geht es aus und sie herrschen über die Finsternis, über das Licht können sie nicht herrschen. Wenn wir Licht sind ohne jeglichen Schatten, dann können diese Mächte uns nichts anhaben. Das Wort für Finsternis bedeutet den Kern aller Finsternis um uns herum. Diese Gewalten sind diejenigen, die diese Finsternis verursachen und aus ihrer Mitte heraus nach außen arbeiten und Menschen in ihre Herrschaft der Finsternis hineinziehen.

 

Nach Gewalten benutzt Paulus das Wort “Mächte” ebenfalls im Plural. Es hat die Bedeutung von Autoritäten. In der Finsternis bringen diese Gewalten Bosheit hervor und sie haben im Bereich der Finsternis das Recht und die Macht zu herrschen.

 

Weiterhin spricht Paulus von “Weltbeherrscher”. Das Wort meint Herrschaft über Menschen und über die Systeme dieser Welt. Die Gewalten haben ein Reich und sie herrschen darüber, solange bis Jesus als Herrscher wiederkommt und das Reich der Finsternis zerstören wird. Paulus sagt also, dass wir nicht gegen Menschen kämpfen, sondern gegen Gewalten, die mit und in Menschen arbeiten. Wann immer wir angegriffen, verletzt oder betrogen werden, haben wir es mit unsichtbaren Feinden zu tun. Wir brauchen Schutz in diesem Kampf und daher setzt Paulus mit einer Waffenrüstung in Vers 13 fort:” Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen (bleiben) könnt! So steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, bekleidet mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit ...” Das griechische Wort für Wahrheit bezeichnet eine Wirklichkeit, die zuverlässig, beständig und tragfähig ist. In der Bibel bezieht sie sich auf das Reden und Handeln Gottes und Jesu Christi. Joh. 17, 17: “Heilige sie durch die Wahrheit: Dein Wort ist Wahrheit.” Es ist die Bibel, die uns die Wahrheit bringt.

 

Wir müssen uns in der gesamten Bibel von 1. Mose bis Offenbarung 22 gut auskennen und wir werden einen guten Schutz vor den Angriffen der Mächte der Finsternis haben. Joh. 8, 32: “... und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.” Jesus Christus stimmt mit seinem Vater vollkommen überein. Joh. 14, 6: “Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.” Als Jesus Christus auf der Erde lebte, hat er das Evangelium gebracht, die Wahrheit, die von Gott kommt, Epheser 1, 13: “In ihm (seid) auch ihr, nachdem ihr das Wort der Wahrheit, das Evangelium eures Heils gehört habt und gläubig geworden seid, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung.” Wenn wir Gottes Wort gut kennen und darin leben, treten wir aus der Finsternis in das Licht und haben mit der Bibel eine ganz entscheidende Waffe in der Hand, Johannes 3, 21: “... Wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott gewirkt sind.” Satan ist der Vater der Lüge. Joh. 8, 44: “Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.” Wir müssen uns an die Wahrheit halten, dann erkennen wir, wenn Satan uns mit Lügen täuscht und betrügt und können mit Worten der Wahrheit dagegen ankämpfen. Bleiben wir in der Wahrheit, bieten wir dem Teufel keinen Angriffspunkt in unserem Leben.

 

Der zweite Teil der Waffenrüstung ist eng mit dem ersten Teil verbunden. Römer 6,19: “Ich rede menschlich wegen der Schwachheit eures Fleisches. Denn wie ihr eure Glieder (früher) der Unreinheit und der Gesetzlosigkeit zur Gesetzlosigkeit als Sklaven zur Verfügung ge-

   

   Home   Artikel   Broschüren   Predigt mp3s   Lieder mp3s   Bildergalerie   Kontakt   HGT-Gruppe   Neue Website

  

Hausgemeindetreff - Evangeliumsdienst, Hans-Erwin & Magdalena Schotten, E-Mail: hausgemeindetreff@t-online.de