sah ich und der Tempel des Zeltes des Zeugnisses im Himmel wurde geöffnet.” Es sieht

ganz  so aus, als ob es im Himmel auch keine dauerhafte Wohnstätte gibt. Selbst dort steht noch ein Zelt, selbst dort wohnt Gott in etwas Vorübergehendem. Offenbarung 13, 6: “Und es öffnete seinen Mund zu Lästerungen gegen Gott, um seinen Namen und sein Zelt und) die, welche im Himmel wohnen, zu lästern.” Das Wort für “wohnen” bedeutet ebenfalls zelten. Alles sieht danach aus, dass der Platz im Himmel nicht für die Ewigkeit ist. Offenbarung 21, 1: “Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde, denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer ist nicht mehr. Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, aus dem Himmel von Gott herabkommen, bereitet wie eine für einen Mann geschmückte Braut. Und ich hörte eine laute Stimme vom Thron her sagen: Siehe, das Zelt Gottes bei den Menschen. Und er wird bei ihnen wohnen...” Zelten ist ein wichtiger Begriff in der Bibel. Er trifft auf unser jetziges Dasein zu wie auch auf Gottes wohnen unter uns. Freuen wir uns darauf, wenn Gott unter uns und mit uns zeltet.

 

 

Hausgemeindetreff

Hans-Erwin Schotten

   

   Home   Artikel   Broschüren   Predigt mp3s   Lieder mp3s   Bildergalerie   Kontakt   HGT-Gruppe   Neue Website

  

Das Material auf dieser Website darf, mit Hinweis auf den Hausgemeindetreff,

bzw. die Autoren und diese Website, kopiert und kostenlos weitergereicht werden.

 

Über die Arbeit des Hausgemeindetreffs

 

Copyright: Hausgemeindetreff - Evangeliumsdienst, Hans-Erwin & Magdalena Schotten

E-Mail: hausgemeindetreff@t-online.de - http://www.hausgemeindetreff.de