sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele!”

 

               Maria hat die Wege bedacht und hat sich für den richtigen Weg “Jesus Christus” entschieden.

               Dieser Weg war heilsam für ihre Seele.

 

               Maria und die anderen Frauen haben uns aber außerdem noch ein Zeugnis davon hinterlassen, dass

               sie Gottes Sabbattag (den 7. Tag der Woche) gehalten und geachtet haben.

 

               Lukas 23, 56 Sie kehrten aber um und bereiteten wohlriechende Öle und Salben. Und den Sabbat

               über ruhten sie nach dem Gesetz.     

 

               Manchmal wird behauptet, im Neuen Testament werde nichts über die Einhaltung des vierten

               Gebots ausgesagt. Dieser Vers ist der Gegenbeweis und deshalb von großer Bedeutung. Am Sab-

               bat ruhten die Frauen, im Gehorsam gegenüber Gott und dem vierten Gebot (2. Mose 20, 8-11;

               5. Mose 5, 12-15; auch 2. Mose 16). Sie hielten den Sabbat ein, wie jede Woche.

 

               Auch wir haben Zugang zu der Ruhe, zum einen zu der Ruhe der Seele und zum anderen zu der               

               Ruhe von unseren Werken am Sabbat.

 

               Hebräer 4, 1-11

                 1 So laßt uns nun mit Furcht darauf achten, daß keiner von euch etwa zurückbleibe,

                    solange die Verheißung noch besteht, daß wir zu seiner Ruhe kommen.

                 2 Denn es ist auch uns verkündigt wie jenen. Aber das Wort der Predigt half jenen nichts, weil sie 

                    nicht glaubten, als sie es hörten.

                 3 Denn wir, die wir glauben, gehen ein in die Ruhe, wie er gesprochen hat (Psalm 95, 11): “Ich

                    schwor in meinem Zorn: Sie sollen nicht zu meiner Ruhe kommen.” Nun waren ja die Werke von         

                    Anbeginn der Welt fertig;

                 4 denn so hat er an einer andern Stelle gesprochen vom siebenten Tag (1. Mose 2, 2): “Und Gott

                    ruhte am siebenten Tag von allen seinen Werken.”

                 5 Doch an dieser Stelle wiederum: “Sie sollen nicht zu meiner Ruhe kommen.”

                 6 Da es nun bestehen bleibt, daß einige zu dieser Ruhe kommen sollen, und die, denen es zuerst

                    verkündigt ist, nicht dahin gekommen sind wegen des Ungehorsams,

                 7 bestimmt er abermals einen Tag, ein “Heute”, und spricht nach so langer Zeit durch David, wie

                    eben gesagt: “Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht.”

                 8 Denn wenn Josua sie zur Ruhe geführt hätte, würde Gott nicht danach von einem andern Tag

                    geredet haben.

                 9 Es ist also noch eine Ruhe vorhanden für das Volk Gottes.

               10 Denn wer zu Gottes Ruhe gekommen ist, der ruht auch von seinen Werken so wie Gott von den

                    seinen.

               11 So laßt uns nun bemüht sein, zu dieser Ruhe zu kommen, damit nicht jemand zu Fall komme 

                    durch den gleichen Ungehorsam.

 

               Durch die Predigt des Evangeliums wird den Menschen noch einmal angeboten, in die Ruhe Gottes

               einzugehen. Das Evangelium macht es möglich, “heute” seine Stimme zu hören. Das bedeutet jetzt 

               ist noch Zeit.

 

               Diese Ruhe ist nicht mit Untätigkeit gleichzusetzen, sondern mit Vertrauen im Gehorsam unter 

               Gottes Herrschaft, das neue sanfte Joch. Unter diese Herrschaft sollen wir uns stellen. Nur sie kann 

               uns befreien von den satanischen und menschlichen Herrschaften. Das neue leichte Joch besteht in

               der unbedingten Verpflichtung, durch die Kraft des Heiligen Geistes ein gottgefälliges Leben zu 

               führen. Aufgrund einer innigen Verbindung zu Gott, stellt sich Zufriedenheit und Erholung ein, denn  

               Gottes Herrschaft tut gut.

 

               Wer diese Ruhe hat, wird auch am Sabbattag ruhen von seinen Werken (Vers 10), so wie Gott

               selbst und so wie Maria am Sabbat ruhte.

   

   Home   Artikel   Broschüren   Predigt mp3s   Lieder mp3s   Bildergalerie   Kontakt   HGT-Gruppe   Neue Website

  

Hausgemeindetreff - Evangeliumsdienst, Hans-Erwin & Magdalena Schotten, E-Mail: hausgemeindetreff@t-online.de